HAYDN QUARTETT

Seit über 20 Jahren ist das Haydn Quartett gern gesehener Gast in den weltweit bedeutendsten Konzerthäusern und wichtigsten Festivals. U.a. tritt das Ensemble regelmäßig in der Carnegie Hall, New York und beim Schleswig Holstein Festival sowie im National Center of Arts in Peking auf. Weitere Fernost Tourneen führten das Quartett nach Bangkok, Shenzhen, Hongkong und zum Macao Festival. Zahlreiche Tourneen durch Frankreich und Japan - Länder, die auch 2018 fix auf dem Tourneeplan stehen – dokumentieren das Engagement des Ensembles. Anlässlich des Haydnjahres 2009 bestritt das Quartett einen Zyklus von 18 Konzerten in der Wiener Kaiserkirche St. Michael mit allen 69 Streichquartetten Joseph Haydns. Auftritte im Wiener Konzerthaus, bei der Styriarte Graz, bei den Haydnfestspielen Eisenstadt und regelmäßig zu den Lesungen von Bruno Ganz in der Synagoge Kobersdorf. Zudem kam es bereits zu etlichen Live-Aufnahmen der Musiker u.a. für die Radioanstalten ORF, NDR, Bartok Ungarn, Zagreb, Peking und Macao. In den vergangenen Jahren widmete sich das Haydn Quartett auch zunehmend der zeitgenössischen Musik. Fritz Kircher (Erste Violine) beschäftigt sich intensiv mit historischen Spielweisen, ist Mitglied bei Ars Antiqua Austria und seit 25 Jahren Intendant des Festivals "Musikalischer Spätsommer Gurk". Er spielt auf einer Violine von Camillus Camilli aus dem Jahr 1742. Martin Kocsis (zweite Violine) absolvierte seine Studien am Haydn-Konservatorium Eisenstadt sowie an der Wiener Musikhochschule mit Auszeichnung und besuchte Meisterklassen bei Mitgliedern des Amadeus- sowie des Alban Berg-Quartetts. Gerswind Olthoff (Bratsche) wurde für ein Konzert in der Prager Philharmonie „Gustav Mahler Stradivari“ geliehen und als Solistin mit dem Basler Symphonie Orchester erhielt sie ein Instrument von Gasparo da Salo (1590). Im Bereich der alten Musik ist sie seit 2006 Bratschistin im "Piccolo Concerto Wien". Der Engländer Nikolai New (Cello) studierte in den USA, der Schweiz und in Düsseldorf. 1985 bis 1987 konzertiert er weltweit mit der Camerata Lysy Gstaad und Lord Yehudi Menuhin, danach war er Mitglied der Deutschen Kammerakademie Neuss.

www.haydnquartett.com


zurück zum Konzert