Kommen Sie mit ins HaydnLand
24. August - 3. September 2017

Joseph Haydn verbrachte den größten Teil seines Lebens in seiner Heimat, deren Herz der Neusiedler See bildet. Abgesehen von seinen Englandreisen, wirkte der Komponist die meiste Zeit seines langen Lebens im Umkreis von 50 Kilometern um den See. Von seinem Geburtshaus in Rohrau übersiedelte er als Jugendlicher nach Wien zu den Sängerknaben, wo auch sein Alterssitz war. Die Residenzen des esterházyschen Hofes legten Haydns Aktionsradius als Kapellmeister in dessen Dienst im Wesentlichen fest: Schloss Eszterháza im ungarischen Fertöd, die Schlösser Halbturn und Kittsee im Seewinkel, natürlich Eisenstadt mit seinen vielen Originalschauplätzen, aber auch Frauenkirchen zählen zu den Wirkungsstätten des großen Wiener Klassikers. 

Nachdem sich das HaydnFestival als Wirkungszentrum Haydns etabliert hat, öffnen wir nun die Tore zum HaydnLand. Hier gibt es mit Joseph Haydn viel zu entdecken – viele Originalschauplätze warten auf ihre Verortung auf der HaydnLand-Karte. Diese Schauplätze wird das HaydnFestival in seiner 29. Saison für Haydnliebhaber und Klassikfans bespielen. Neue Orte, reizvolle Konzertsäle und natürlich die einzigartige Landschaft Ostösterreichs bilden die Kulisse für Joseph Haydns OEuvre – lauschen Sie seinem Soundtrack des Burgenlandes, genießen Sie die abwechslungsreichen Naturstimmungen und das Lokalkolorit. Ergänzt durch regionale Kulinarik und typische Weine, werden die Konzerte zu einem sommerlichen Hochgenuss. Seien Sie auch gespannt auf neue Konzertformate, die eine anregende Symbiose aus Musik und Landschaft schaffen…

Genauso vielfältig wie Haydns Schaffen ist seine Heimat. Das 29. HaydnFestival bringt beides in einen stimmungsvollen Einklang. Besuchen Sie mit uns das HaydnLand! Wir laden sie ein, auf eine Entdeckungsreise durch die Musik- und Kulturgeschichte zu gehen. Wir freuen uns darauf, Ihnen das HaydnLand musikalisch erlebbar zu machen.

Haydnexperten aus der ganzen Welt – internationale Orchester, namhafte Dirigenten, renommierte Kammerensembles und große Solisten – bespielen das HaydnLand. Wir setzen auf die bewährte Mischung aus Künstlern und Orchestern, die das Festival bereits kennen, und neuen Ensembles und Solisten; allen gemeinsam ist die Musik Joseph Haydns ein Anliegen. In exklusiv für den jeweiligen Schauplatz zusammengestellten Programmen schaffen sie einmalige Hörerlebnisse. Es ist wunderbar, dass Adam Fischer als Festivalmitbegründer und Fixstarter, das HaydnLand mit uns erkundet. Das Kammerorchester Basel ist wieder zu Gast, genauso wie der Cellovirtuose Mischa Maisky. Zum ersten Mal zu Gast beim HaydnFestival werden der Geigenstar Renaud Capuçon, die lettische Starorganistin Iveta Apkalna und der gefragte lyrische Tenor Piotr Beczała sein. Sie alle setzen in ihren Programmen den 2016 begonnenen biografisch - geografischen Zyklus mit „Haydn & Paris“ fort.