© Shirley Suarez

Julia Hagen, Violoncello

Julia Hagen studierte u.a. an der Universität Mozarteum Salzburg und an der Universität Wien. Sie war mehrfache erste Bundes- und Sonderpreisträgerin bei  „Prima La Musica“ (Solo und Kammermusik), und Gewinnerin des internationalen Cellowettbewerbs  2010 in Liezen. Im Sommer 2014 wurde ihr beim Internationalen Brahms-Wettbewerb der ESTA-Sonderpreis verliehen. Im Alter von 14 Jahren trat sie erstmals im Brucknerhaus Linz als Solistin mit dem Wiener Jeunesse Orchester auf, seitdem folgten Konzerte in Italien, Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Norwegen. Weitere Solistische Auftritte folgten mit dem Wiener Jeunesse Orchester, dem Orchestra della Valle d'Aosta, dem Youth National Orchestra of Romania und der Quarta 4-Länder Jugendphilharmonie. Zudem gastierte Hagen bisher bei Festivals wie dem Beethoven Fest Bonn, Allegro Vivo Festival, Diabelli Sommer und dem Piatti Festival, dem Festival Amfiteatrof Levanto, der società dei concerti Trieste, der società filarmonica Trento und den Musiktagen Mondsee und im Wiener Konzerthaus.



zurück zum Konzert