© Kiss Tamás

Schloss Halbturn

Barock im Burgenland – Schloss Halbturn im Norden des Burgenlandes repräsentiert die späten Ausprägungen dieser Epoche aufs Prachtvollste: Als Jagd- und Sommerresidenz der Habsburger von dem berühmten Baumeister Lucas von Hildebrandt errichtet, erstrahlt das Juwel mit seiner prächtigen Parkanlage noch heute in vollem Glanz. Einem Hochzeitsgeschenk Maria Theresias an ihre Lieblingstochter Marie Christine verdankt der Konzertsaal seinen wertvollsten Schmuck: Das Deckenfresko „Allegorie der Zeit und des Lichts“, geschaffen von der österreichischen Malerkoryphäe des Spätbarocks Franz Anton Maulbertsch, ziert den hellen, freundlichen Saal.

© H. Ullram